Tassen bemalen: 4 tolle Ideen zum Tasse Gestalten

Keramik bemalen war noch nie so stylisch!

Tassen bemalen: 4 tolle Ideen zum Tasse Gestalten

Keramik bemalen war noch nie so stylisch!

Du willst langweilige Tassen bemalen und ihnen einen individuellen Touch geben? Dann haben wir die perfekten DIY-Projekte für dich. Mit Nagellack, Porzellanstiften, Tafelfarbe und Co. kannst du wunderschöne Tassen gestalten. Hier findest du 4 tolle Ideen samt Anleitung, wie du Tassen und Keramik bemalen kannst, und zwar ohne großen Aufwand – dafür mit beeindruckendem Ergebnis!

Tassen bemalen im angesagten Marmor-Look

Diese Idee zum Tassen Bemalen schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Du verwertest deine Nagellackreste und verpasst einer langweiligen alten Tassen ein Trend-Makeover. Wie genau das geht, zeigen wir dir oben im Video. Diese Dinge solltest du dir schon mal bereitlegen:

Materialliste

Tassen gestalten mit Tafelfarbe

Tasse selbst gestalten mit Tafelfarbe
© Pexels

Stell dir vor, du müsstest dich nicht mal für ein Design entscheiden, mit dem du deine Tassen bemalen möchtest, sondern könntest es immer wieder ändern. Klingt verlockend? Hier kommt die perfekte DIY-Inspiration zum Tasse Gestalten für alle Unentschlossenen: ein Design mit Tafelfarbe!

Materialliste

Tassen bemalen mit Tafelfarbe: So geht’s

  1. Als Erstes klebst du den Bereich auf der Tasse ab, den du mit Tafelfarbe bemalen möchtest. Dafür verwendest du am besten Klebeband oder Malerkrepp.
  2. Nun trägst du auf dieser Stelle die Tafelfarbe mit einem Pinsel auf.
  3. Farbe trocknen lassen und das Klebeband abziehen.
  4. Jetzt kannst du die Tafelfläche mit Kreide beschriften!

Video-Empfehlung

Tassen bemalen mit Porzellanstiften

Tasse beschriften mit Handlettering
© Pexels

Und auch im angesagten Handlettering-Style kannst du Tassen bemalen, um die dich garantiert jeder beneiden wird. Lies hier, wie du lustige Sprüche und kleine Liebeserklärungen auf das Porzellan bekommst.

Materialliste

Tassen gestalten: Anleitung

  1. Zunächst reinigst du die Tasse, damit die Farbe gut haftet.
  2. Überlege dir einen Spruch, mit dem du deine Tasse beschriften möchtest.
  3.  Überlege dir ein Design für den Spruch: Wie möchtest du die Wörter anordnen, welcher Style ist für die Buchstaben der richtige?
  4. Wenn du dir etwas unsicher bist, kannst du erstmal auf einem Blatt Papier üben.
  5. Nun schreibst du den ausgewählten Spruch mit dem Porzellanstift auf die Tasse.
  6. Zuletzt muss die Tasse noch eine Runde in den Backofen. Wie lange, entnimmst du bitte den Herstellerangaben auf dem Porzellanstift.

Tassen bemalen im Pünktchen-Look

tasse gestalten mit bunten Punkten
© Pexels

Oh, wie süß! Diese DIY-Tasse darf direkt in unseren Küchenschrank einziehen. Absolut genial: In unter fünf Minuten kannst du die Tasse mit Porzellanmarkern verzieren. Wir erklären dir step by step, wie du die Keramik-Tasse bemalen und so einen ganz individuellen Lieblingsbecher gestalten kannst.

Materialliste

  • Tasse
  • Porzellanstifte in verschiedenen Farben

Pünktchen-Tasse gestalten: Anleitung

  1. Als Erstes die Tasse reinigen, damit die Farbe gut haftet.
  2. Dann die Tasse bemalen: Dafür malst du die Punkte mit den Porzellanstiften auf die Tasse.
  3. Jetzt muss die Tasse noch für ein paar Minuten in den Backofen. Die genaue Zeit entnimmst du bitte den Herstellerangaben der Porzellanstifte.

Viel Spaß mit unseren Ideen für wunderschön individuelle Tassen und schickes Keramik-Geschirr.

Made by

Aus Alt mach Neu: Upcycling Ideen deluxe

Wow, was für eine Verwandlung!

Aus Alt mach Neu: Upcycling Ideen deluxe

Wow, was für eine Verwandlung!

Upcycling Ideen sind gerade total gefragt, egal ob alte Bilderrahmen, Weinkisten oder Tassen – sie müssen nicht in den Müll wandern. Aus Alt mach Neu Deko: Mit etwas Geduld, ein paar Zutaten und kreativen Upcycling Ideen werden aus langweiligen Schrankhütern coole Eyecatcher. Im Video erfährst du, wie du einen alten Bilderrahmen in eine coole Schlüsselaufbewahrung verwandelst.

Materialliste

  • Bilderrahmen
  • Haken zum Schrauben
  • Acrylfarbe
  • Pinsel

Aus Alt mach Neu: Schlüsselaufbewahrung

Mit ein paar Haken und etwas Acrylfarbe wird ruckzuck aus einem alten Bilderrahmen eine coole DIY Schlüsselaufbewahrung. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir im Video. Das Beste daran: Das kriegt wirklich jeder hin und schon ist das erste Teil mit dem Prinzip „Aus alt mach neu“ auch schon fertig.

Weinkisten Regal selber machen
© Bigstockphoto.com/Kasia Bialasiewicz

Aus Alt mach Neu: Upcycling Möbel

Statt alte Obst- oder Weinkisten aus Holz dem Müll zu übereignen, kannst du daraus stylische Regale basteln. Einfach den Kisten einen neuen Anstrich verpassen, trocknen lassen und schon können Schuhe, Taschen und Co. einziehen.

Tassen bemalen mit Nagellack sieht schön aus.
©TargetVideo

Basteln mit altem Porzellan

Bestimmt stehen auch bei dir im Schrank noch einige alte Tassen rum. Verpasse ihnen doch ein Update mit dieser coolen Upcycling Idee. Alles was du dafür brauchst: Nagellack und Wasser! Die genaue Video-Anleitung zeigen wir dir hier. Aus Alt mach Neu!

Blumentöpfe bemalen oder mit Serviettentechnik bekleben
© Pflanzenfreude.de

Blumentöpfe – Aus Alt mach Neu

Und auch die langweiligen, alten Blumentöpfe können sich über ein Makeover à la „Aus Alt mach Neu“ freuen. Dafür benötigst du Decopatch Papier und Kleber. Blumentopf einpinseln, Papier anfeuchten, auflegen und mit dem Decoupage Kleber noch einmal versiegeln. Alternativ geht das natürlich auch mit Serviettentechnik. Wer es ganz einfach haben will, sprüht die Blumentöpfe einfach mit einem Acryllack ein.

Aus alt mach neu Kleidung für jeden

Ebenfalls ein echt cooles Upcycling Projekt: alte Kleidung aufpimpen. Bei Aus alt mach neu Kleidung kannst du deiner Kreatiität freien Lauf lassen. Da wird aus einem alten Pullover ein stylischer Rock, oder das langweilige T-Shirt bekommt ein Upcycling mit Spitzenstoff.

Made by

Teller Upcycling – 3 tolle Mal Ideen

Einfach schöner speisen!

Teller Upcycling – 3 tolle Mal Ideen

Einfach schöner speisen!

Geschirr bemalen und Frühstück genießen.
©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten

Einfarbige Teller oder das aussortierte Oma-Geschirr, zum Bemalen an verregneten und stürmischen Tagen ist Porzellan genau das Richtige.

Bevor du mit dem Malen loslegst, sind zwei Dinge zu beachten:

  1. Die Teller müssen super sauber sein.
  2. Entscheide dich vorher, ob du den Teller zum Essen oder als Deko nutzen möchtest. Entscheidend ist die Lebensmittelechtheit der Porzellanstifte oder Malfarbe. Die Farben werden zwar im Backofen eingebrannt und sind spülmaschinenfest aber nicht alle sind lebensmittelecht. Beim Kauf also genau darauf achten.

Tasse bemalen - so geht's

Freihändig zeichnen im schwarz-weiß Look

Für dieses schicke Design brauchst du weißes Geschirr und einen schwarzen Porzellanstift. Dann bequem in den Sessel setzten und malen. Punkte, Linien und Dreiecke passen als einfache geometrische Formen gut zum Schlichtlook.

Tipp: wenn du dich vermalst, kannst du ganz einfach mit Nagellackentferner den Fehler korrigieren.

Zum Schluss in den Backofen. Je nach Stift für 30 Minuten bei 170°C. Bitte unbedingt die Anleitung lesen.

Texte auf den Teller kopieren und nachmalen

Du brauchst für dieses Design Porzellan, weißes Papier, Kopierpapier, Krepp, Bleistift und Porzellanstifte.

So geht’s: Den Teller abmessen und auf weißem Papier eine Malvorlage entwerfen. Dann das Kopierpapier so groß wie den Entwurf zuschneiden, unter den Entwurf legen und beide auf den Teller mit Krepp kleben. Damit sich der Text auf den Teller überträgt, den Text noch einmal mit Bleistift nachmalen. Jetzt kannst du ganz einfach mit dem Porzellanstift nachzeichnen. Wieder einbrennen lassen.

Video-Empfehlung

Stippen mit Porzellanmalfarbe

Wenn du nicht mit Stiften sondern mit Malfarbe arbeiten willst, ist es eine tolle Idee mal das Stippen auszuprobieren. Stippen heißt „etwas kurz in etwas eintauchen“. Dafür brauchst du je nach Design verschiedene Porzellanfarben und unterschiedlich große Pinsel.

 

Mit einem ruhigen Händchen die Punkte auftupfen, warten bis die Farbe trocken ist und je nach Farbe wieder einbrennen lassen.

Viel Erfolg!

Made by

5 coole Ideen, was du aus Tapetenresten basteln kannst

Nicht einfach wegschmeißen!

Kleine Papier Diamanten basteln aus Tapetenresten
© Photowall

Wer schon mal tapeziert hat, weiß: Am Ende bleibt immer etwas übrig. Doch was macht man damit? Zum Wegschmeißen sind die Tapetenstücke meist zu groß, für eine weitere Wand reichen sie nicht aus. Die ultimative Lösung hatten wir gestern in unserem E-Mail-Postfach: Zauberhafte Bastelideen aus Tapetenresten von Photowall.

 

Papier-Diamanten aus Tapete

Passend zum Start in die Hochzeits- und Gartenfest-Saison zeigt der schwedische Hersteller Photowall, wie du aus Tapetenresten kleine Diamanten für die Tischdeko faltest. Damit auch nichts schiefgeht, kommt hier eine ausführliche Step-by-Step-Anleitung:

Faltanleitung für Diamanten aus Tapete
© Photowall
Anleitung zum Papier-Diamanten falten
© Photowall

Tischdeko aus Tapetenresten

Und warum soll man das Tapeten-Thema nicht auch gleich bei der restlichen Deko durchziehen? Dazu passen Origami-Kraniche für den Teller und eine DIY Girlande aus Tapetenstücken. Dafür benötigst du eine Schnur und dann schneidest Rauten aus der Tapete zu. Im Anschluss bestreichst du diese mit Kleber, faltest sie über die Schnur zusammen und lässt sie gut trocknen.

Hochzeitstischdeko aus Tapete basteln
© Photowall

Video-Empfehlung

Hier zeigen wir dir noch ein Video-Tutorial für den Kranich:

Faltanleitung für einen Kranich

Schuhkartons aufwerten mit Tapete

Auch auf Pinterest findest du zahlreiche Inspirationen zum Basteln mit Tapetenresten. Beispielsweise diese hübschen Boxen – hinter denen einfach ein Schuhkarton steckt, der mit bunter Tapete beklebt wurde. Genial!

 

Makeover für den Ikea Bekväm

Pimp your Bekväm! Mit buntem Lack und gemusterten Tapetenresten wird der Ikea-Klassiker zu einem Unikat. Und so geht’s: Holzlack auftragen, trocknen lassen und dann die Tapete mit Kleister fixieren. Mit einem Lineal streichst du die Luftblasen heraus und schneidest anschließend die Konturen mit einem Cutter zurecht.

DIY Wandregal aus Holzkiste und Tapete

Ran an die Holzkisten! In wenigen Minuten verwandelst du sie mit Tapete und Lack in ein cooles Wandregal. Einfach anstreichen, trocknen lassen und die Tapete aufkleben. Mit zwei Haken fixierst du das Regal an der Wand.

 

Made by

5 Dinge, die du aus altem Geschirr basteln kannst

Von der Kerze bis zur Lampe

Teller, Schüsseln und mehr Geschirr steht in einem Regal
© Unsplash.com/Brooke Lark

Vermutlich hast du auch zu Hause ein paar Tassen und Teller rumstehen, die einfach nicht zusammenpassen – von denen du dich aber nicht trennen kannst. Das musst du auch gar nicht! Aus den Einzelstücken lassen sich Uhren, Etageren und vieles mehr basteln.

 

Tassen werden zu Kerzen

Für diese DIY Idee benötigst du neben Tassen nur noch Kerzenwachs und Dochte. Diese stellst du in die Mitte der Tasse und wickelst das Ende um einen Holzspieß, den du quer über die Tasse legst. Dann erwärmst du das Wachs und füllst es in die Tasse. Jetzt muss es noch hart werden und schon bist du fertig.

Im Video zeigen wir dir eine Step-by-Step Anleitung zum Kerzen selber machen:

Anleitung zum Kerzen gießen:

DIY Uhr aus einem Teller

Von Omas Sammlergeschirr ist nur noch ein Teller übrig? Wer nicht viel von zusammengewürfeltem Porzellan hält, steht dann vor der Frage: In die letzte Ecke des Schranks verbannen oder wegschmeißen? Es gibt aber noch eine weitere Option: Eine Uhr daraus basteln! Loch in den Teller bohren und Uhrwerk festschrauben – So einfach ist das!

 

Video-Empfehlung

Eine Etagere aus Tellern basteln

Weiter geht es mit einer DIY Etagere aus drei Teller und einem Holzstab. Die Teller sollten unterschiedliche Größen haben – also beispielsweise eine Untertasse, ein Frühstücks- und ein Suppenteller. In der Mitte bohrst du ein Loch mit dem Porzellanbohrer und schneidest den Holzstab in drei Stücke zu. Auch hier bohrst du mittig ein Loch hinein und befestigst darin die Gewindeeinsätze und -stangen. Wem das zu viel Arbeit ist, es gibt auch fertige Etageren-Bausets zu kaufen. Dann schraubst du alles zusammen – Unterlegscheiben nicht vergessen!

 

Verwandle Eierbecher in Blumentöpfe

Wir haben das perfekte Zuhause für deine Sukkulenten gefunden: Eierbecher! Da die hübschen, kleinen Pflänzchen nicht viel Erde benötigen, reicht der Platz locker aus. Ganz unten in den Becher gibst du ein paar Tonkugeln, damit sich die Nässe nicht staut.

Selbstgemachte Geschirr-Lampe

Bei der Lampe kannst du gleich mehrere Geschirrstücke verwerten. Mit Montagekleber klebst du Tassen, Kannen und Co. aufeinander. Die Fassung mit der Lampenschirmhalterung versenkst du in der oberen Tasse und fixierst diese auch mit etwas Kleber. Nach dem Trocknen, setzt du noch den Schirm auf und schon ist deine Lampe einsatzbereit.

 

Made by

Basteln mit Konservendosen: 5 Inspirationen

Ein Mini-Grill?

Deko basteln mit Konservendosen
© Pexels

Konservendosen müssen nicht länger im Müll landen. Mit diesen fünf DIY Ideen tust der Umwelt etwas Gutes – und deiner Wohnung! In ein paar Minuten lassen sich die Dosen in zauberhafte Windlichter, schöne Geschenkverpackungen oder sogar in einen Mini-Grill verwandeln. Ein kleiner Tipp vorab: Achte darauf, dass die Dosen keine scharfen Kanten mehr haben, damit sich niemand daran verletzt.

 

Blumentopf aus Konservendosen

Los geht’s mit einem echten Klassiker des Konservendosen-Upcyclings: dem Blumentopf! Dafür umwickelst du die Dose mit einem dicken Juteseil, dass du immer wieder mit der Heißklebepistole fixierst. Zum Schluss kannst du es noch mit Acrylfarbe anmalen.

 

DIY Konservendosen-Geschenkverpackung

Eine Geschenkverpackung aus Konservendosen klingt erstmal nicht sehr sexy. Aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen! Und so geht’s: Dose mit Acrylfarbe anmalen, buntes Papier aufkleben und eine Botschaft aufstempeln. Dann befestigst du einen Streifen Seidenpapier am Rand der Dose und füllst sie mit dem Geschenk. Nun bindest du das Papier mit einem hübschen Band zusammen und befestigst eine Kerze mit Masking Tape an der Konservendose.

 

Video-Empfehlung

Bunte Windlichter aus Dosen basteln

Diese hübschen DIY Windlichter sorgen für stimmungsvolles Licht auf dem Balkon oder in der Wohnung. Die Konservendosen malst du in bunten Farben an und bohrst anschließend kleine Löcher in die Wand. Jetzt stellst du ein Teelicht hinein und schon ist dein Windlicht einsatzbereit!

 

Praktischer Konservendosen-Organizer für den Arbeitsbereich

Bye-bye, Schreibtischchaos! Mit Papier oder Serviettentechnik verschönerst du einige Konservendosen. Dann bohrst du am Rand ein Loch in die Außenwand und fädelst einen S-Haken hindurch. Nun kannst du deine Dosen aufhängen und hast alle Materialien direkt griffbereit!

Cooler Mini-Grill für den Balkon

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Eine Konservendose lässt sich nämlich auch in einen Mini-Grill verwandeln! Dafür teilst du die Dose in zwei Hälften und befestigst zwei Scharniere. Danach montierst du einen Griff und zwei Metallrohre. Ein Metallgitter dient als Grillrost. Wie genial ist das denn, bitte?

 

Made by

5 Ideen, wie du deine Jeans aufhübschen kannst

Bye-bye, Langeweile!

Frau sitzt in Jeans mit Popcorn auf dem Boden
© Unsplash.com/ Mc Jefferson Agloro

Diese Saison ist auf den Jeans einiges los. Wirft man einen Blick in die Geschäfte, findet man gerade massenweise Stickereien, Applikationen und Co. auf den Denims. Das muss man uns nicht zweimal sagen: Schnell eine alte Jeans geschnappt, DIY-Material durchstöbert und schon ist der Trend-Look selbstgemacht. Hier kommen fünf coole Ideen!

Look 1: Pompon-Borte

Die kleinen Pompon-Borten findest du in jedem gut sortierten Nähgeschäft. Dann misst du den Saum ab und schneidest die Borte passend zu. Anschließend steckst du sie mit Stecknadeln von innen am Saum fest und nähst sie von Hand an.

Look 2: Kleine Kätzchen

Die süßen Katzen könnten dir auch schon bald von deiner Jeans entgegen grinsen. Dafür benötigst du kleine Baumwollstoffstücke, aus denen du die Augen und die Nase ausschneidest. Diese applizierst du mit einem engen Zickzackstich auf die Jeans. Im Anschluss zeichnest du noch die Konturen mit einem schwarzen Textilstift auf.

 

Look 3: Stickerei meets Applikation

Total angesagt sind gerade Blumen-Applikationen, die du auch einfach im Nähgeschäft kaufen und dann aufnähen kannst. Dazu passt eine aufgestickte Schrift: Diese zeichnest du mit einem Trick-Marker vor und stickst sie dann mit dickem Garn und einer Nadel nach.

 

Video-Empfehlung

Look 4: Stempel

Wer seine Jeans allover verzieren möchte, tut das am besten mit einem Stempel. Der ist schnell aus einer Kartoffel selbstgemacht oder du fertigst dir eine Schablone an. Zum Auftragen verwendest du Textilfarbe, die nach einmal Bügeln auch die Waschmaschine übersteht.

 

Look 5: Perlen

Elegant wird es mit aufgenähten Perlen, die du an einer bestimmten Stelle oder quer über einem Bein verteilst. Besonders schön: Verwende Perlen in unterschiedlichen Größen und Materialien. So kommt etwas Abwechslung ins Spiel.

 

Made by

Lustige Tiere aus Papptellern basteln

Deine Kids werden es lieben

Lustige Tiere aus Papptellern basteln

Deine Kids werden es lieben

Im Video erwartet dich eine niedliche und vor allem günstige Bastelidee für deine Kids. Zusammen könnt ihr einen ganz normalen Pappteller mit Tonpapier, Acrylfarbe und Wackelaugen in lustige Tiere verwandeln.Film ab!

Materialliste:

  • Pappteller
  • graue Acrylfarbe
  • Tonpapier in Rosa und Grau
  • 2 Wackelaugen
  • schwarzer Stift
  • Schere
  • Kleber
  • Pinsel
Made by

Die coolsten Ideen für die Ikea Moppe Kommode

Unglaublich, was du daraus alles machen kannst!

Die coolsten Ideen für die Ikea Moppe Kommode

Unglaublich, was du daraus alles machen kannst!

Kommode mit einem Bild und einer Pflanze
© Unsplash.com/Sylwia Pietruszka

Die Minikommode „Moppe“ zählt zu den absoluten Ikea-Klassikern. Vermutlich hatte jeder Zweite im Laufe des Lebens mal eine davon im Zimmer stehen. Was die meisten aber gar nicht wissen, in der kleinen Kommode stecken ungeahnte Möglichkeiten. Wir verraten dir, was du alles daraus machen kannst!

 

1. Eine Kommode im Antik-Look

Du bist auf der Suche nach einer günstigen Kommode mit viel Stauraum? Dann besorge dir doch einfach ein paar Moppe Minikommoden! Mit dunkler Holzlasur und Retro-Türgriffen verwandelst du den Ikea-Klassiker in einen absoluten Eyecatcher. Das Beste daran: Du kannst jederzeit in allen Richtungen aufstocken und noch mehr Platz schaffen.

 

2. Ein neuer Anstrich für die Moppe

Wer keine Lust mehr auf das helle Holz hat, schnappt sich Acrylfarbe und streicht die Ikea Kommode in seinen Lieblingsfarben an. Das dauert nicht lang und die Moppe sieht ruckzuck ganz anders aus. Alternativ kannst du sie auch mit Serviettentechnik verschönern. Hier zeigen wir dir, wie schnell du der Minikommode einen neuen Anstrich verpasst:

Ikea Moppe Hack: Geometrischer Look

3. Eine Hängekommode für den Flur

Im Flur an die Wand geschraubt, bietet die Ikea-Kommode genügend Platz für Schlüssel, Sonnenbrille, Portemonnaie und Co. Darunter hast du auch noch massig Stellfläche für andere Sachen oder ein Schuhregal.

 

Video-Empfehlung

4. Hier findest du alles wieder

Wo war nochmal das Salz? Wo hatte ich die Streusel für die Kuchendeko hingetan? Statte die Moppe mit kleinen Schildern aus und schon findest du alles, wonach du suchst – auf Anhieb! Vorher kannst du der Minikommode noch einen neuen Anstrich passend zur Kücheneinrichtung verpassen.

 

5. Eine stylische Minikommode in Pastell

Hairpin-Beine sind gerade schwer angesagt. Im Miniformat kannst du deine Moppe damit pimpen und zu einem richtigen Designerstück machen. Einfach festschrauben und die Kommode in deinen Lieblingsfarben anstreichen – fertig!

 

Made by