Osterkörbchen basteln: 5 einfache und schöne Ideen - Miss Made It

Osterkörbchen basteln: 5 einfache und schöne Ideen

Jetzt kann der Osterhase kommen

Osterkörbchen basteln: 5 einfache und schöne Ideen

Jetzt kann der Osterhase kommen

© Bigstock/Alik Mulikov

Ostern ist einfach eine wunderschöne Zeit, die Natur erwacht zu neuem Leben, die Blumen und Bäume fangen zu sprießen an und es gibt allerlei leckere Süßigkeiten und bunte Ostereier. Wenn die Zeit der Palmbuschen gekommen ist, ist das Osterfest nicht mehr weit. Wir zeigen dir hier, wie du ganz einfach selbst Osterkörbchen basteln kannst – und das auf fünf unterschiedliche Arten.

Osterkörbchen basteln: Anleitung für einen Pappteller-Korb

Hier gibt es noch mehr Ideen für Ostern: einzigartige Ostereier!

Materialliste

  • 3 braune oder weiße Pappteller
  • Tacker
  • Rosa Tonpapier
  • Weiße und rosa Bommel/Wattepuschel
  • Schwarzen Marker

Und schon geht es los: Um dieses Osterkörbchen basteln zu können schneidest du als erstes aus zwei Papptellern jeweils die Ohren für deinen Hasen aus. Dazu einfach eine Seite halbrund ausschneiden. Mit rosa Tonpapier klebst du das Innenohr an. Danach legst du die Ohren an die richtige Position deines zweiten, noch ganzen Papptellers und tackerst sie fest. Jetzt nimmst du einen der anderen Pappteller und tackerst ihn als Rücken an den ersten, so, dass eine Tasche entsteht. Diese kann später mit allerlei Leckereien gefüllt werden. Damit der Hase auch wie ein Hase aussieht musst du dem Osterkörbchen auch noch ein Gesicht malen – mit den Wattepuscheln oder weichen Bommeln kannst du das Hasengesicht noch plastischer gestalten.

Osterkörbchen basteln aus Plastikflaschen

Materialliste

  • Leere PET Flasche
  • Washitape und Sticker
  • Pfeifenreiniger

Vielleicht willst du ja mit Kleinkinder Osterkörbchen basteln? Dann ist diese Variante am besten für dich, denn sie ist super einfach und klappt auch schon mit 2-Jährigen. Dafür schneidest du die PET-Flasche in der Mitte auseinander und bohrst links und rechts zwei Löcher hinein. Durch diese Löcher kommt dann der Pfeifenstopfer, den du verknotest – schon hast du einen Henkel für dein Osterkörbchen. Im Grunde bist du jetzt schon fertig mit dem Osterkörbchen basteln – damit es aber noch hübsch aussieht kannst du es mit Washitape, Stickern und Co verschönern.

Osterkörbchen basteln aus

Video-Empfehlung

Materialliste

  • Bastelleim
  • Luftballon
  • Wolle

Nicht nur als Osterdeko sehen diese selbstgemachten Ostereier toll aus – sondern auch wenn du ein Osterkörbchen selber machen möchtest. Blase den Luftballon auf deine gewünschte Größe auf, Bestreiche ihn mit Bastelleim und fange an deine Wolle rundherum zu wickeln und zu spannen. Es entsteht eine Art Wollgitter rund um den Ballon herum. Wenn du fertig bist fixierst du noch einmal alles mit Bastelleim und lässt es gut trocknen. Ist das Osterei getrocknet kannst du mit einer Schere oder einem Messer ein Loch hineinschneiden – hier kommen die Süßigkeiten und das Ostergras hinein.

 

Osterkorb basteln als perfekte Osterdeko

Wirklich auch super einfach und trotzdem schön ist das Osterkörbchen basteln aus Papp-Kaffeebechern. Einfach aus Tonpapier, Pfeifenreiniger oder Draht einen Henkel an den Kaffeebecher machen, hübsch bekleben oder bemalen und fertig ist der Osterkorb.

 

Osterkörbchen basteln aus Mandarinenkisten

Madarinenkisten als Osterkorb – perfekt für alle, die etwas mehr Platz für ihre Ostergeschenke brauchen. Mit der richtigen Osterdeko wird aus jeder Kiste ein ganz individuelles Osterkörbchen gebastelt – hier passen auf jeden Fall genug Schokohasen hinein!

Und hier haben wir noch mehr Ideen, um Osternester zu basteln! 

Made by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.