Vorhänge kürzen: Das geht auch ganz ohne Nähen!

Vorhänge kürzen: Ganz ohne Nähen!

In nur 2 Minuten!

Vorhänge kürzen: Ganz ohne Nähen!

In nur 2 Minuten!

Vorhänge kürzen ohne Nähen
© Bigstockphoto.com/zdyma4

Du besitzt keine Nähmaschine, musst aber dringend deine Vorhänge kürzen? Kein Problem! Für alle Nähfaulen und Nicht-Nähmaschinen-Besitzer kommt hier die ultimative Lösung für viel zu lange Gardinen.

Vorhänge kürzen mit einem ganz einfachen Trick

Das große Zauberwort heißt: Bügelband! So brauchst du zum Vorhänge kürzen nur ein Bügeleisen, eine Schere und ein Maßband. Außerdem bist du ruckzuck fertig.

Vorhänge kürzen und richtige Länge abmessen

Als Erstes musst du die richtige Länge deiner Gardinen festlegen. Dafür müssen die Vorhänge vollständig auseinandergezogen hängen, sodass sie keine Falten mehr schlagen. Bodenlange Vorhänge enden idealerweise zwei Zentimeter über dem Boden. Diese Länge markierst du rechts, links und in der Mitte mit einer Stecknadel. Wenn es sich um neue Gardinen handelt solltest du sie vor dem Kürzen einmal waschen und bügeln.

Gardinen kürzen mit Bügelband – So geht‘s

Jetzt gibst du drei Zentimeter zu der abgemessenen Länge dazu und schneidest den Stoff ab. Am besten zeichnest du dir die Linie mit einem Trickmarker oder Schneiderkreide sowie einem Lineal an. Dann legst du die Gardine mit der Vorderseite nach unten auf das Bügelbrett und bügelst 1,5 Zentimeter um (unser Tipp: wieder anzeichnen!). Nun legst du das Bügelband darauf und schlägst den Stoff noch einmal 1,5 Zentimeter nach innen. Jetzt musst du nur noch über die Kante bügeln und schon hast du es geschafft. Wer hätte gedacht, dass Vorhänge kürzen so einfach sein kann!

Und für alle, die doch Lust auf Nähen haben, gibt es hier ein Video-Tutorial zum Kissen nähen!

Made by