Teller Upcycling – 3 tolle Mal Ideen

Teller Upcycling – 3 tolle Mal Ideen

Einfach schöner speisen!

Teller Upcycling – 3 tolle Mal Ideen

Einfach schöner speisen!

Geschirr bemalen und Frühstück genießen.
©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten

Einfarbige Teller oder das aussortierte Oma-Geschirr, zum Bemalen an verregneten und stürmischen Tagen ist Porzellan genau das Richtige.

Bevor du mit dem Malen loslegst, sind zwei Dinge zu beachten:

  1. Die Teller müssen super sauber sein.
  2. Entscheide dich vorher, ob du den Teller zum Essen oder als Deko nutzen möchtest. Entscheidend ist die Lebensmittelechtheit der Porzellanstifte oder Malfarbe. Die Farben werden zwar im Backofen eingebrannt und sind spülmaschinenfest aber nicht alle sind lebensmittelecht. Beim Kauf also genau darauf achten.

Tasse bemalen - so geht's

Freihändig zeichnen im schwarz-weiß Look

Für dieses schicke Design brauchst du weißes Geschirr und einen schwarzen Porzellanstift. Dann bequem in den Sessel setzten und malen. Punkte, Linien und Dreiecke passen als einfache geometrische Formen gut zum Schlichtlook.

Tipp: wenn du dich vermalst, kannst du ganz einfach mit Nagellackentferner den Fehler korrigieren.

Zum Schluss in den Backofen. Je nach Stift für 30 Minuten bei 170°C. Bitte unbedingt die Anleitung lesen.

Texte auf den Teller kopieren und nachmalen

Du brauchst für dieses Design Porzellan, weißes Papier, Kopierpapier, Krepp, Bleistift und Porzellanstifte.

So geht’s: Den Teller abmessen und auf weißem Papier eine Malvorlage entwerfen. Dann das Kopierpapier so groß wie den Entwurf zuschneiden, unter den Entwurf legen und beide auf den Teller mit Krepp kleben. Damit sich der Text auf den Teller überträgt, den Text noch einmal mit Bleistift nachmalen. Jetzt kannst du ganz einfach mit dem Porzellanstift nachzeichnen. Wieder einbrennen lassen.

Stippen mit Porzellanmalfarbe

Wenn du nicht mit Stiften sondern mit Malfarbe arbeiten willst, ist es eine tolle Idee mal das Stippen auszuprobieren. Stippen heißt „etwas kurz in etwas eintauchen“. Dafür brauchst du je nach Design verschiedene Porzellanfarben und unterschiedlich große Pinsel.

Mit einem ruhigen Händchen die Punkte auftupfen, warten bis die Farbe trocken ist und je nach Farbe wieder einbrennen lassen.

Viel Erfolg!

Made by