Kostüme selber machen für Fasching, Karneval und Co.

Die Prinzessinnen und Indianer können einpacken!

Kostüme selber machen für Fasching, Karneval und Co.

Die Prinzessinnen und Indianer können einpacken!

Mit diesen Ideen zum Kostüme selber machen bist du der Hingucker auf der nächsten Faschingsparty. Das Beste daran: Dir werden nicht noch zehn Leute mit derselben Verkleidung begegnen. Ob zwei Wochen Zeit oder Last-Minute-Projekt – Wir zeigen dir für jeden Zeitaufwand die passende Kostümidee. Na, Lust bekommen? Dann schnapp dir Tüll, Schere und Co.!

Kostüme selber machen: Last-Minute-Ananas

Zeitaufwand & Schwierigkeit:

Du bist mal wieder zu spät dran? Dann ist dieses Ananas-Kostüm die richtige Wahl. In nicht mal einer halben Stunde hast du die coole Verkleidung selbst gebastelt. Und die Zutaten hast du mit viel Glück sogar schon zu Hause.

Materialliste:

  • Haarreif

  • Grünes Tonpapier
  • Klorolle
  • Kleber
  • Gelbes Kleid

Und so kannst du dir das Ananas-Kostüm basteln:

  1. Als Erstes schneidest du aus dem grünen Tonpapier die Blätter aus.
  2. Dann ritzt du die Klorolle rechts und links zwei Zentimeter ein und fädelst den Haarreif durch die Schlitze.
  3. Nun beklebst du die Rolle ringsherum mit den Blättern und schon bist du fertig!

Wer hätte gedacht, dass Kostüme selber machen so einfach sein kann?!

Kostümideen für Fasching: Einhorn

Zeitaufwand & Schwierigkeit: ⚫⚫

Das Einhorn steht dieses Jahr auf unserer Kostüm-Wunschliste ganz weit oben. Da kommt dieses Video-Tutorial gerade richtig. Aus einem Partyhut, Filz und ein paar Blumen lässt sich im Handumdrehen ein cooler Einhorn-Haarreif basteln:

Materialliste:

  • Partyhut in Gold

  • Schere
  • Filz in Rosa und Weiß
  • Blumen
  • Haarreif

Einhorn-Kostüm selber machen

Wer dazu noch die passenden Kostüme selber machen möchte, liegt mit diesem Outfit genau richtig.

Kostüme selber machen: Schwan

Zeitaufwand & Schwierigkeit: ⚫⚫⚫

Wir starten mit der aufwändigsten unserer drei DIY Ideen zum Kostüme selber machen. Auch ohne Profi-Näh-Skills kannst du dir ein tolles Schwan-Kostüm basteln. Hier erklären wir dir Step-by-Step, wie es geht.

Materialliste:

  • Weißer Tüll

  • Gummiband
  • Stoff in Weiß und Orange
  • Nähmaschine
  • Garn
  • Schwarzer Textilmarker
  • Füllwatte

So kannst du das Schwan-Kostüm nähen

  1. Messe deinen Taillenumfang ab und schneide das Gummiband in der passenden Länge zu.
  2. Dann nähst du das Gummiband rechts auf rechts mit der Nähmaschine zusammen.
  3. Aus dem weißen Tüll schneidest du gleichgroße Quadrate zu, die du zu einem Dreieck faltest.
  4. Jetzt nähst du die Tüll-Dreiecke ringsherum (mit der geschlossenen Spitze) an dem Gummiband fest. Je mehr Dreiecke du verwendest, desto ausladender wird dein Tüllrock.
  5. Schneide zwei gleichgroße Dreiecke aus dem orangefarbenen Stoff und zwei längliche Streifen aus dem weißen Stoff zu.
  6. Dann ist der Schnabel dran: Nähe die Dreiecke rechts auf rechts zusammen, die untere Kante bleibt offen. Danach wendest du den Stoff auf rechts und füllst ihn mit Watte.
  7. Nun ist der Hals an der Reihe: Du legst die weißen Stoffstücke rechts auf rechts zusammen und rundest eine der kurzen Kanten ab.
  8. An dieser Stelle steckst du den fertigen Schnabel zwischen die beiden Stofflagen. Dann nähst du die Schnittteile zusammen – die kurze Kante bleibt offen zum Wenden.
  9. Auf Rechts wenden und mit Watte füllen.
  10. Kurze Kante zusammennähen, damit die Watte nicht herausrutscht.
  11. Der letzte Schritt beim Kostüm selber machen: Den Hals am Gummiband annähen – geschafft!
Made by