So einfach kannst du Ballons ohne Helium fliegen lassen

So einfach kannst du Ballons ohne Helium fliegen lassen

Wie krass ist das denn?!

So einfach kannst du Ballons ohne Helium fliegen lassen

Wie krass ist das denn?!

Luftballons hänegn an einem Band am Meer.
© Pexels

Du brauchst nicht zwingend Helium, um Ballons fliegen zu lassen. Wir verraten dir den ultimativen Hack, wie sie trotzdem in die Luft steigen werden. Unglaublich aber wahr!

Materialliste

  • Backpulver
  • 250 ml Essig
  • Ballons
  • Leere Plastikflasche
  • 2 Trichter (Hier kaufen)

So bringst du deine Ballons zum Fliegen

  1. Fülle mit einem der Trichter den Essig in die Flasche.
  2. Als Nächstes klemmst du einen Ballon an den anderen Trichter und befüllst ihn zur Hälfte mit Backpulver.
  3. Nehme den Ballon dann vom Trichter ab und klemme ihn an der Flasche fest.
    Unser Tipp: Dieser Vorgang muss schnell vonstattengehen, damit das Backpulver nicht austritt.
  4. Halte den Ballon am Flaschenhals fest, da es jetzt zu sprudeln beginnt. Denn es kommt hierbei zu einem chemischen Vorgang, bei dem Carbondioxid produziert wird. Das Gas bringt dann später den Ballon zum Fliegen.
  5. Wenn das gesamte Backpulver in der Flasche gelandet ist und der Ballon sich aufgeblasen hat, kannst du ihn vorsichtig abnehmen und zuknoten.
  6. Für weitere Ballons einfach den Vorgang wiederholen!
    Jetzt kannst du sie fliegen lassen! Juhuu!
Made by