Pimp my Bike! Fahrradrahmen lackieren – so geht’s

Pimp my Bike! Fahrradrahmen lackieren – so geht’s

Wow, hast du ein neues Fahrrad?

Pimp my Bike! Fahrradrahmen lackieren – so geht’s

Wow, hast du ein neues Fahrrad?

Fahrradrahmen lackieren und Fahrradkorb mit Blumen dekorieren
© Marabu/ Fotografie: J. Frick. Alle Rechte vorbehalten

Seit Jahren fährst du mit deinem alten Fahrrad durch die Gegend, denn ein neues ist finanziell einfach nicht drin. Und funktionstüchtig ist es ja auch noch, aber schön – das ist es wirklich nicht! Bei Marabu haben wir die ultimative DIY Lösung für dein Problem gefunden: Fahrradrahmen lackieren! Und wir erklären dir, wie es geht.

Materialliste:

Altes Fahrrad
Universalgrundierung zum Sprühen
Farbspray
Lappen
Schleifpapier
Zeitungspapier, Pappe o.ä.

So kannst du deinen Fahrradrahmen lackieren

1. Als Erstes musst du dein Fahrrad gründlich mit Schleifpapier und Lappen reinigen. Es muss komplett trocken, fett- und rostfrei sein. Kleiner Tipp: Bei Rostflecken kann dir ein Rostreiniger behilflich sein.
2. Jetzt solltest du den Boden großflächig mit Zeitungspapier oder Pappe auslegen.
3. Dann besprühst du dein Fahrrad gleichmäßig mit Universalgrundierung und lässt diese gut trocknen.
4. Nun geht es ans Fahrradrahmen lackieren: Dafür besprühst du dein Fahrrad gleichmäßig mit Farbspray. Wichtig: Die Dose vorher 2-3 Minuten gut schütteln und vorab auf ein Zeitungspapier sprühen. So stellst du sicher, dass sich keine Festkörper im Ventil festgesetzt haben.
5. Zuletzt lässt du die Farbe gut trocknen und dann kannst du losradeln!

Und nach dem Fahrradrahmen lackieren: Dekorieren!

Jetzt ist die gröbste Arbeit getan und nach dem Fahrradrahmen lackieren kannst du dich den wirklich schönen Dingen widmen. Befestige doch noch einen schönen, großen Fahrradkorb und dekoriere diesen mit einigen Blumen. Dein Fahrrad wird jetzt auf jeden Fall der Eyecatcher in deiner Straße sein!

Made by