Kreative Schmuckaufbewahrung selber machen - So geht's

Kreative Schmuckaufbewahrung selber machen

Stell deinen Schmuck zur Schau!

Kreative Schmuckaufbewahrung selber machen

Stell deinen Schmuck zur Schau!

Schmuckaufbewahrung selber machen aus Stuck.
©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten

Du würdest deine Lieblingsstücke gerne in Szene setzen? Dann haben wir eine schöne Idee für dich, wie du eine Schmuckaufbewahrung selber machen kannst. Hiermit organisierst du nicht nur deine liebsten Accessoires, sondern gestaltest auch eine kreative Wand-Deko.

Materialliste

  • Stuckrosetten in unterschiedlichen Formen und Größen

  • 4 cm tiefe Stuckleiste aus Styropor
  • Weiße Farbe
  • Pinsel
  • Schere
  • Bleistift
  • Dekorative, lange Stecknadeln
  • doppelseitiges Montageband

Schmuckaufbewahrung selber machen aus einem Bilderrahmen

Schmuckaufbewahrung selber machen – So geht’s:

  1. Als Erstes malst du die Stuckrosetten und die Stuckleiste mit weißer Farbe an. Lass sie dann gut trocknen.
  2. Danach markierst du die Position der Rosetten an der gewünschten Stelle auf der Wand.
  3. Klebe im Anschluss das doppelseitige Montageband (z.B. tesa Powerbond Indoor) senkrecht auf die markierten Stellen. Davor solltest du aber die Wand gut entstauben, damit das Klebeband besser hält.
  4. Jetzt drückst du das Band jeweils fünf Sekunden an der Wand an und ziehst anschließend die Folie ab.
  5. Dann nimmst du die Stuck-Elemente zur Hand und drückst sie jeweils fünf Sekunden an dem Klebeband an.
  6. Zum Schluss drückst du die Nadeln in den Stuck und bringst so deine Ketten, Armbänder und Ohrringe an. Schmuckaufbewahrung selber machen ist also leichter als gedacht!
Made by