Keramik bemalen wie ein Profi: Step by Step

Keramik bemalen wie ein Profi

Genial, wie einfach das ist

Keramik bemalen wie ein Profi

Genial, wie einfach das ist

Keramik bemalen mit Kopierfolie
© Pexels

Keramik bemalen ist eine tolle Möglichkeit, dein altes Geschirr etwas aufzupeppen. Auch für personalisierte Geschenke ist das Verschönern perfekt geeignet. Wir verraten dir, wie es geht!

Keramik bemalen: Das brauchst du

Wenn du Lust hast, kannst du mit wenig Aufwand alte Fundstücke, Porzellan oder Tassen bemalen.

Materialliste:

  • Porzellanstifte

  • Porzellanstickerbogen
  • Schablonen
  • Kopierpapier
  • Schere
  • weißes Papier
  • Klebeband

Keramik bemalen: 1. Schritt

Das zu bemalende Geschirr muss sauber und fettfrei sein. Danach kannst du auf ein normales Blatt aufzeichnen, wie du später deine Keramik bemalen möchtest. Deine Zeichnung, den Spruch oder das Muster schneidest du anschließend aus. Dann beklebst du deine Keramik mit Kopierpapier und deinem Motiv (einfach mit Klebebandfestkleben). Mit einem spitzen Bleistift fährst du alles nach. So wird es auf deine Keramik übertragen. Du kannst aber auch einfach frei Hand bemalen.

Keramik bemalen: 2. Schritt

Hast du deine Keramik fertig bemalt, muss sie bei 170 Grad für 30 Minuten in den Ofen. Jetzt ist sie spülmaschinenfest. Dein individuelles Geschirr kannst du so ganz nach deinen Vorstellungen zaubern. Mit Porzellanstickern kannst du es sogar noch etwas mehr auf hübschen.

Keramik bemalen mit Nagellack

Made by