Dieser Musikstar wird (möglicherweise) bald für Ikea designen

Dieser Musikstar wird (möglicherweise) bald für Ikea designen

Erst Sneaker, jetzt Möbel!

Dieser Musikstar wird (möglicherweise) bald für Ikea designen

Erst Sneaker, jetzt Möbel!

Ikea Möbelhaus
©Pixabay

Kanye West – U.S.-Rapper und Göttergatte von Kim Kardashian will hoch hinaus. Nachdem seine „Yeezy“ Sneaker-Kollektion bei adidas binnen kurzer Zeit ausverkauft war, möchte er jetzt auch bei Ikea als Designer durchstarten.

Minimalistischer Stil für bodenständige Leute

Der Rapper erzählte in einem Interview mit dem britischen Radiosender BBC Radio 1, dass er Möbel für „normale“ und bodenständige Menschen kreieren möchte – Eben solche wie es seine Eltern auch waren. Hierzu habe er schon im März 2016 den Konzern besucht. Danach solle er schon viele Ideen für eine Wohnung im minimalistischen Stil gehabt haben, wie er sogar auf Twitter berichtete.

7 Dinge, die du sicher noch nicht über Ikea wusstest

Das sagt Ikea zu Kanyes Plänen

Doch Ikea scheint von Kanyes Plänen nicht überzeugt worden zu sein. Denn im Gespräch mit dem amerikanischen „People“ Magazin, habe der Sprecher von Ikea erklärt, dass es momentan keine Zusammenarbeit zwischen dem Rapper und dem Möbelgiganten geben würde. Doch Kanye hatte darauf eine passende Antwort parat und twitterte prompt: „Ikea – allow Kanye to create“ (zu Deutsch: „Ikea – lass Kanye designen“)

Ikea Australien stellt ein paar lustige Ideen für Zusammenarbeit vor

Das australische Ikea Team erlaubte sich einen Scherz und postete auf Facebook ein paar Ideen für eine Zusammenarbeit und das gesamte Netz musste lachen. Denn hierbei handelte es sich beispielsweise um einen Stuhl Namens „Kardash“, der für Big Bootys, wie die seiner Frau und ihrer bekannten Familie gedacht ist.

Außerdem gab es auch Pläne für ein sehr, sehr langes Bett, das von seinem Musikvideo „Famous“ inspiriert wurde. Dort liegt Kanye mit zehn weiteren Wachsfiguren-Promis wie Donald Trump, Rihanna und Taylor Swift nackt im Bett.

Made by