5 Last-Minute-Hacks zum Aufräumen, wenn Besuch kommt

5 Last-Minute-Hacks zum Aufräumen

…wenn Besuch kommt!

5 Last-Minute-Hacks zum Aufräumen

…wenn Besuch kommt!

Weißer Eames Chair steht neben einem Wäschekorb
© Unsplash.com/Sarah Dorweiler

Deine Schwiegermutter hat sich mal wieder spontan angekündigt und dir bleibt nur noch eine halbe Stunde zum Aufräumen? Durchatmen, entspannen – das schaffen wir! Mit diesen fünf ultimativen Last-Minute-Aufräum-Tipps wird keiner ahnen, dass in deiner Wohnung vor wenigen Minuten noch das totale Chaos herrschte. Versprochen!

Tipp 1: Ab in den Schrank

Niemand wird deine Schranktüren öffnen. Also schnapp dir die herumliegenden Klamotten oder Papierstapel und verstaue sie in einem deiner Schränke. Wenn der Besuch weg ist, kannst du sie immer noch ordentlich einsortieren.

Tipp 2: Der Wäschekorb-Trick

Laufe einmal durch die Wohnung und sammle alles ein, was irgendwo im Weg rumliegt. Diese Dinge landen erstmal in einem Wäschekorb oder in einem Karton. Darum kannst du dich später kümmern. Du wirst sehen: Es ist gleich viel ordentlicher!

Tipp 3: Der Chaos-Raum

Es gibt einen Raum, den dein Gast auf keinen Fall betreten wird? Vielleicht das Schlafzimmer? Perfekt! Dann schnappst du dir alles, was herumliegt und verstaust es in diesem Zimmer. So bleibt das Chaos vor dem Besuch verborgen und der Rest der Wohnung sieht tipptopp aus.

Tipp 4: Turn the Lights out

Du musst mit deinen Gästen nicht gleich ein Dinner-in-the-Dark veranstalten, es reicht schon aus, das Licht etwas zu dimmen. So fällt der Staub auf der Kommode und die Krümel unterm Tisch gar nicht so auf.

So wird deine Wohnung Instagram-tauglich

Tipp 5: Handstaubsauger

Für eine große Staubsauger-Action bleibt dir vermutlich keine Zeit mehr. Schnapp dir also den Handstaubsauger und beseitige die größten Staubknäuel, Krümel und Co. Der Rest wird deinen Gästen gar nicht auffallen.