4 tolle Ideen für DIY Wandteller

4 tolle Ideen für DIY Wandteller

Gar nicht altbacken!

4 tolle Ideen für DIY Wandteller

Gar nicht altbacken!

Selbstbemalte Wandteller an der Wand.
© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten

Wandteller haben den Ruf altbacken zu sein. Doch vorbei sind die Zeiten von Zwiebelmuster und Co. Jetzt heißt es: Wandteller selber bemalen. Hier zu den schönsten Inspirationen.

Tassen upcyclen mit Nagellack

1. Wandteller bemalen mit Porzellanfarbe

Bei dieser einzigartigen Idee für Wandteller kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und die Teller mit verschiedenen Mustern verschönern. Für grafische Muster arbeitest du am besten mit Malerband (z.B. von tesa) und klebst Flächen ab. Die freie Fläche malst du mit Porzellanfarbe aus. Wenn die Farbe leicht angetrocknet ist, ziehst du das Malerband ab. Spülmaschinenfest werden die Teller, wenn du sie nach Herstellerangaben weiterbearbeitest. Mit Klebenägeln (z.B. tesa® Klebenagel für Tapeten und Putz (1 kg)) befestigst du die Teller an der Wand.

Materialliste

  • Weiße Teller

  • Porzellanfarben
  • Pinsel
  • Porzellanmalstifte
  • Halterungen für Wandteller
  • Klebenagel
  • Malerband

2. Teller selbst gestalten mit Scrabble-Buchstaben

Diese witzige Idee für DIY Wandteller ist schnell umgesetzt: Einfach Scrabble-Buchstaben aufkleben und aufhängen – fertig!

3. Teller bemalen mit schwarzem Porzellanstift

Für moderne Wandteller verwendest du am besten einenschwarzen Porzellanstift. Für die schönen Muster kannst du dir Vorlagen ausdrucken und mit Bleistift vorzeichnen. Dann malst du sie mit dem Porzellanstift aus.

4. Blumige DIY Wandteller

Mit der Serviettentechnik kannst du diese schönen Wandteller nachmachen. Suche dir hierzu hübscheServietten aus und schon kann der Spaß losgehen. Was du dabei beachten musst, verraten wir dir hier.

Made by